Willkommen auf unserer Homepage!

Wir, die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg, freuen uns, Sie auf unserer Homepage willkommen zu heißen.


vereinsemblemefarbeUnsere Online-Präsentation möchte unsere Gruppe und damit unsere Musik etwas näher bringen. Sie finden unter den Inhalten unseres Internetauftrittes viele aktuelle Informationen über uns und unsere Auftritte, unsere Aktivitäten und viel Wissenswertes über die Jagdhornmusik und allgemein über die Jagd sowie das jagdliche Brauchtum.

Wir wünschen Ihnen somit gute Unterhaltung beim Sichten unserer Seiten.


In diesem Sinne: HORN AUF! BLAST AN!

Print

COVID-PROBENARBEIT [01/21]

gloria filmszene kl
© copyright by MaRa

Liebe Freundinnen und Freunde der Jagdhornbläser,

es ist uns wieder gelungen, unser Probenarbeitsergebnis für euch zugänglich zu machen. Wir präsentieren euch hiermit "Gloria aus der Schnitzermesse" von M. Rader.

Einfach den Link über dem Bild oder dem Titelnamen klicken und Ihr seid bereits beim Video auf YouTube.
Viel Vergnügen wünschen

die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg

Print

COVID-Gedicht

DD32F492 30FF 445E 8B6C EDEBEAFED9DF
© copyright by MaRa

Der Jågdhornbläserhuat

Im Kåstn drin, so lad’s ma tuat,
liegt gånz allan, mei Jågdhornbläserhuat.
Er denkt sich nur, wås ist då heia,
Vielleicht ersetzt mi schon a Huat, a neia.

Na, na, mei liaba Jagahuat,
Mir gehts wia dir, jå a net guat.
I tat di gern zur Treibjågd führ’n
kenntast von mein Horn Signale hör’n.

Doch leider geht dås heia net.
Es wird mir selber båld zu bled.
Nur immer brav daham verweilen,
mei Huat, dås Schicksål miaß ma bade teil’n.

Jetzt tråg i hålt mein Huat herinan
mei Frau frågt mi: “A tuast jetz’ völlig spinnan?”
I nimm dås Hearnle, spül an Jagamarsch,
Virus, leck mi doch am A…

Dånn schmetter i a Polka drauf,
a guate Stimmung, de kommt auf,
“Auf, auf zum fröhlichen …” dås heart ma am End’,
es brennan die Lippn, es wåckeln die Zehnt.

Die Virologen håms wohl net kapiert,
dåss der blede Virus a den Ånsåtz ruiniert.
Då hilft nur üben, i sågs eich glei,
braucht’s ka Impfung, des is vollkommen nebenwirkungsfrei.

(Idee: Josef Hitzginger “Da Musihuat”, Adaptierung: MaRa)

Print

Prosit 2021

schwein gehabt
© copyright by GeSi

Heute will ich mich der Meinung eines außergewöhnlichen Musikers, nämlich dem großen Dirigenten Riccardo Muti, der diesen Gedanken beim heurigen Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker artikulierte, anschließen:
Die physische Hilfe in COVID-Zeiten ist sehr wichtig und sinnvoll, aber die Psyche und der mentale Bereich des Menschen benötigt mehr. Und gerade Kunst und Musik können jene Medikamente sein, die uns stabilisieren und Hoffnung für die Zukunft geben. Und das ist auch mein Anliegen, wenn ich unermüdlich meine Musiker dazu anhalte, zu Veröffentlichungen auf YouTube beizutragen, indem sie im „Homeoffice“ ihre Stimmen mit Hilfe ihrer Handys festhalten und mir zum Zusammenfügen übermitteln.
Es sei den öffentlichen Stellen ins Stammbuch geschrieben, dass ohne Vereine und Menschen, die ihr Knowhow und ihre Energie in gesellschaftliche Projekte stecken, das dörfliche Leben stirbt.
Der Bestand dieser Vereine ist für die nähere Zukunft auch deshalb nicht gesichert, da die Musikschaffenden kein Publikum in der Lockdownzeit hatten, beziehungsweise keine Veranstaltungen absolvieren konnten, um selbst Mittel für Trachten, Musikinstrumente, Noten oder auch Probenarbeit zu lukrieren. Politischen  Entscheidungsträgen seien hiermit gebeten, diese gemeinnützig tätigen Menschen nicht nur mit Worten, sondern auch monetär zu unterstützen.
Auch die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg geben mit ihrer Musik „[...] Hoffnung, Freude, Frieden, Brüderlichkeit und Liebe [...]“, denn „[...] Musik ist keine leichtfertige Unterhaltung, sondern eine Mission [...]“ (Riccardo Muti, 01.01.2021), ein Auftrag für die nächste Generation.
Wir verabreichen mit unserer „Arbeit“ eine Medizin, die mit Sicherheit keine Nebenwirkungen hat, und die unsere psychische Gesundheit unterstützt.
Die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg und ich wünschen allen unseren Unterstützerinnen und Unterstützern, unseren Freundinnen und Freunden, unseren Fans, den Jägerinnen und Jägern, den politischen Entscheidungsträgerinnen und –trägern sowie unseren Familien alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit und Zufriedenheit und ein optimistisches neues Jahr.
Meinen Musikern verschreibe ich als musikalisch-medizinischer Instruktor den eingeschlagenen Weg weiterzugehen und mit mir Musik zu machen, die zu Herzen geht.


Prosit 2021!

Manfred Rader
Hornmeister der Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg

Print

Covid-Probenarbeit [12/20]

messe 01 sceen
© MaRa (Screenshot)

 

Die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg geben nicht auf, die Jagdmusik weiter zu pflegen und produktiv zu sein.

Das neue Video auf youtube beweist dies in eindrucksvoller Weise. Übrigens danken wir für die musikalische Aushilfe bei unserer Hornistin Gerda.

... und hier geht es zum Probenergebnis, das in gewährter Weise zu Hause bei jedem Musiker/jeder Musikerin aufgenommen und dann durch unseren Hornmeister zusammengefüht wurde.

Viel Vergnügen beim Anhörne und Ansehen!

 

Print

Homeoffice - Covid-19 [4]

 Bildschirmfoto youtube freude
© copyright by MaRa

Die Jagdhornbläser mussten keine Kurzarbeit ansuchen, sie gingen lieber ins "Homeoffice" und sind nun in der Lage, bereits das vierte Video zu präsentieren.

Dieses Mal widmeten sich die Mannen des Ensembles aus Anlass des Beethovenjahres der "Freude, schöner Götterfunke". Nach einem Arrangement des Hornmeisters wurde der Titel auf Handyvideos eingespielt, die dann zusammengefügt den neuen Auftritt auf YouTube ermöglichten. Die technische Umsetzung oblag abermals dem Hornmeister. Sechs Musiker der Jagdhornbläsergruppe gaben wieder ihr Bestes.

Viel Vergnügen beim Anhören. Wir hatten dieses Vergnügen auf jeden Fall beim Einspielen.

Eure Jagdhornbläser
Håhnberg-Steuerberg