Willkommen auf unserer Homepage!

Wir, die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg, freuen uns, Sie auf unserer Homepage willkommen zu heißen.


vereinsemblemefarbeUnsere Online-Präsentation möchte unsere Gruppe und damit unsere Musik etwas näher bringen. Sie finden unter den Inhalten unseres Internetauftrittes viele aktuelle Informationen über uns und unsere Auftritte, unsere Aktivitäten und viel Wissenswertes über die Jagdhornmusik und allgemein über die Jagd sowie das jagdliche Brauchtum.

Wir wünschen Ihnen somit gute Unterhaltung beim Sichten unserer Seiten.


In diesem Sinne: HORN AUF! BLAST AN!

Print

Im Dienste der Volkskultur

jb steuerberg 06 17spielten heute, am 11. Juni 2017, die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg bei fantastischem Wetter im Rahmen der „Tage der Volkskultur“ unter dem Motto "Goldhauben und Himmelstecher" zum Fest der Trachten und Uniformen im Freilichtmuseum Maria Saal. In diesem Umfeld präsentierte sich die Kärntner Jägerschaft mit einer Jagdhundevorführung, den Falknern und eben musikalisch mit dem Jagdhornblasen aus der Gemeinde Steuerberg. Dabei wurde die Jagd als Kulturträger und als Vermittler zwischen der jagdlichen Hege und dem kulturellen Leben dargestellt.
Viel Applaus ernteten die Bläser für ihr kurzweiliges Programm, das den Bogen von Renaissancemusik bis hin zur ländlichen Musikliteratur spannte. Auch die sogenannte „hohe Politik“ war durch die Landesräte Benger und Darmann vertreten. Die Spitzen der Kärntner Jägerschaft, der Landesjägermeister Gorton und sein Stellvertreter und Referent für Jagdmusik Josef Monz ergänzten die Riege der Ehrengäste.

Einige Bilder können Sie HIER finden.

photo

 

Print

Frühjahrskonzert

tk fruehjahrskonzert 17Dass die Blasmusik auch heute noch golden sein kann, davon konnten sich die Mannen der Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg am vergangenen Samstag, 6. Mai 2017, beim traditionellen Frühlingskonzert der Trachtenkapelle Steuerberg überzeugen.

Mit großem Einsatz und Musikalität präsentierten die Musiker der Kapelle einen musikalisch abwechslungsreichen Blumenstrauß. Für die sehr gut besuchte Veranstaltung gab es auch seitens unseres Ensembles ausschließlich positive Anerkennung. 

In diesem Sinne wünschen wir unseren Musikkollegen und Musikkolleginnen immer Harmonie und ein gemeinschaftlich erfülltes Musikerlebnis.

Die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg 

 

Print

Bezirksjägertag 2017

bezirksjaegertag17 1Der heurige Bezirksjägertag des Bezirkes Feldkirchen fand am 1. April 2017 im Gasthof Hoisbauer in Steuerberg statt. Fast alle Delegierte der Jagdgemeinschaften des Feldkirchner Bezirkes fanden sich bei dieser Tagung ein. Auch die Spitzenfunktionäre der Kärntner Jägerschaft, an der Spitze der Landesjägermeister und sein Vertreter beehrten  die Veranstaltung auf Einladung des Bezirksjägermeister Ewald Pertl mit ihrer Anwesenheit. Sogar die Landespolitik war mit Landtagsabgeordneten Bgm. Pirolt vertreten. 

Fachkundige Referenten informierten über aktuelle Themen rund um die Jagd, außerdem erklangen in bewährter Form wieder die Jagdhörner  der Steuerberger Jagdhornbläser. 

 

Print

Kasnudlparadies

gh edenIm Gasthof Eden ist das Kasnudlparadies. Auf jeden Fall für die Mannen der Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg. Denn sie konnten sich dessen bei der letzten Probe vergewissern.

Die Wirtin, die gerade erst 80 Jahre jung geworden ist, lud als Dank für die musikalische Umrahmung der Geburtstagsfeier die Musiker zur "Kasnudlfütterung".

Böse Zungen behaupten, dass es günstiger wäre die musikalischen Jäger mit einer Gage abzufertigen, statt die hungrigen Waidmänner abzufüttern. Dies sei aber ins Reich der üblen Nachrede gestellt.

Was jedoch schon stimmt, ist die Tatsache, dass wir, die Hornbläser, die Einladung gerne angenommen haben und dass die Nudeln von exzellenter Qualität waren. Das zu genießen ist schließlich keine Schande.

Ein herzliches Dankeschön der Jubilarin für die Einladung. Und möge die Gesundheit und die Zufriedenheit sie immer verfolgen - wenigstens für die nächsten 80 Jahre.

Print

Probenwochenende 2017

der Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg

DSCN8501b„Meine ganze Liebe gehört den Noten“, soll W. A. Mozart einmal gesagt haben. Unsere Herzen gehören auf jeden Fall der Jagdmusik und unseren Noten. Und gerade das veranlasste uns heuer wieder ein Probenwochenende zu initiieren, an dem diese Liebe gepflogen wird. Anfang März verbrachte unser Ensemble drei musikalische Tage im Lavanttal beim „Preimserwirt“ (www.preimserwirt.at) auf 1000 Meter Seehöhe am Südhang der Saualpe, umgeben von üppigen Wäldern und saftigen Wiesen, die gerade aus dem Winterschlaf erwachen.

Mit großer Disziplin und bemerkenswertem Einsatz wurde eine neue Jagdmesse einstudiert, die zu gegebenem Anlass aufgeführt werden soll. Zusätzlich spielte am Abend beim Zusammensein die Jagamusi mit Hermann, Sepp, Lukas und Manfred auf und sorgte so für ausgezeichnete Stimmung. Am Samstag gab es außerdem ein interessantes Sportprogramm in Form eines Bogenschießkurses geleitet vom Bogensportclub Wolfsberg (www.bsc-wolfsberg.at). Wir danken auf diesem Weg zu dem der Familie Kainz für die Einladung zur Jause und für das lustige Stelldichein auf ihrem Bauernhof.

Die Klänge der Alphörner rundeten die musikalische Probearbeit ab. Willi, Lukas Hermann und Manfred nahmen die Herausforderung auch auf diesen Instrumenten an. 

Sowohl der Obmann als auch der Hornmeister danken allen Musikern für ihren Einsatz und ihre Bereitschaft, sich in unvoreingenommener Weise den musikalischen Aufgaben zu stellen.

In diesem Sinne soll es noch lange mit entsprechender Motivation heißen:

HORN AUF! BLAST AN!