Willkommen auf unserer Homepage!

Wir, die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg, freuen uns, Sie auf unserer Homepage willkommen zu heißen.


vereinsemblemefarbeUnsere Online-Präsentation möchte unsere Gruppe und damit unsere Musik etwas näher bringen. Sie finden unter den Inhalten unseres Internetauftrittes viele aktuelle Informationen über uns und unsere Auftritte, unsere Aktivitäten und viel Wissenswertes über die Jagdhornmusik und allgemein über die Jagd sowie das jagdliche Brauchtum.

Wir wünschen Ihnen somit gute Unterhaltung beim Sichten unserer Seiten.


In diesem Sinne: HORN AUF! BLAST AN!

Drucken

Neue Videos auf "youtube"

collage 2014 13x18 wDie Freunde unseres Ensembles möchen wir darauf hinweisen, dass es wieder neue Videos auf youtube von unserer Musikgruppe zu bewundern gibt.

Wir danken Sabine für das Bereitstellen der Videoaufnahmen und unserem Hornmeister für die entsprechende Präsentation (Schnitt) des Materials.

 

 

Hier die Links zu den einzelnen Titeln:

youtube logo

* Schnitzer Messe - Einzug

* Schnitzer Messe - Gloria

* Schnitzer Messe - Sanctus

* Hubertusmarsch

* Prinz von Dänemark

* Zum Essen (ein Lieblingssignal)

Viel Vergnügen!

 

Drucken

Bildstockeinweihung

bildstockeinweihung-tschgg-06-15

Am Sonntag, dem 21. Juni 2015, weihte Pfarrer Suntinger, der Seelsorger aus St. Urban, der mit den Jagdhornbläsern seit mehr als 17 Jahren auch die Clementimesse in seiner "Heimatkirche" gestaltet, den neuen Bildstock am Tschögg ein. Die Einweihungsfeier wurde musikalisch mit der "Schnitzer Messe", komponiert durch unseren Hornmeister, gestaltet.

Das neue Wegkreuz, welches zur Andacht und zum Verweilen einlädt, erinnert an unsere JagdkollegInnen, die vorangegangen sind. Spezieller Dank gebührt Rudi Tiffner als Grundbesitzer, Ewald Spitzer als Projektleiter für die Gestaltung und Aufstellung des Kreuzes und Helmut Schnitzer als Organisator.

Drucken

Probe am Zammelsberg

probe-am-zammelsberg 06-15

Die Jagdhornbläser Håhnberg Steuerberg haben wahrscheinlich den ältesten aktiven Kärntner (vielleicht sogar Österreichischen) Jagdhornbläser in Ihren Reihen. Darauf können wir sehr stolz sein, konstatiert der Obmann Willi Stich und verlegte eine Probe des Ensembles kurzerhands auf den Zammelsberg ins Domizil unseres Jagdkollegen und Musikfreundes, Erwin Kampl.

Erwin ist mit seinen 81 Jahren aber nicht nur ein einfaches Mitglied, sondern ein echter Leistungsträger unserer Gruppe. 19 Jahre sollst du mindestens noch den objekltiv jüngeren Kollegen zeigen, dass Jagdhornblasen jung und aktiv hält. Danke Erwin für deinen Einsatz!

Drucken

Ein Teil Altsteuerbergs ...

ist nicht mehr.

Mit Albin Stark ist ein Teil des alten Steuerbergs unwiderruflich von uns gegangen.

DSCN 5Jahrzehnte konnten sich die Jagdhornbläser Håhnberg-Steuerberg auf Albin Stark als unterstützendes Mitglied verlassen. Seine Bereitschaft mitzuhelfen, sich einzubringen und mitanzupacken war legendär. Wir danken einem Freund, Unterstützer und Mitstreiter für sein Engagement und seine unumstößliche Beständigkeit. Er war ein Teil unseres Ensembles und wird es in unseren Herzen auch immer bleiben.

„Jagd vorbei“ und „Auf Wiederseh´n“

Deine Jagdhornbläser

Håhnberg-Steuerberg

Drucken

Bezirksjägertag Gnesau 2015

Am 18. April 2015 musizierten die Jagdhornbläser auf Einladung des Bezirksjägermeisters Pertl am Bezirksjägertag im Kulturhaus in Gnesau.

 jb gnesau 15 04 18 web nr 28Jagdprominenz aus dem Bezirk Feldkirchen und aus der Landesebene gaben sich ein interessiertes Stelldichein, in dem die Leistungen der Jäger als Natur- und Kulturbewahrer gewürdigt wurden.

Für den entsprechenden musikalischen Rahmen waren die Jagdhornbläser Håhnberg Steuerberg verantwortlich. Wieder standen Eigenkompositionen und Arrangements des Hornmeisters, Manfred Rader, und traditionelle Jagdhornmusik von Stief auf dem Programm. Der Bezirksjägertag erwies sich mit den gebotenen Fachbeiträgen der Referenten und den musikalischen Darbietungen somit als ein voller Erfolg. Auch den lukullischen Genüssen konnte nach getaner Arbeit wieder gefrönt werden werden.

jb gnesau 15 04 18 web nr 17

Fotos der Veranstaltung sind wieder in unserer Bildergalerie!